#86

Bad Vöslau – Skyvan/4100m – Solo
Öffnung: 0875 | Freifall: 66s
avg: 187km/h | max: 212km/h

Der viele Verkehr da oben hat mich doch etwas erschüttert, und ich beschließe, wieder mal einen alleinigen Funjump einzulegen. Robert fliegt jetzt, und der Aufstieg gestaltet sich ruhiger als zuletzt. Jetzt, wo ich nicht mehr so schreckgeschlagen bin wie früher, bin ich froh, dass es schnell geht. Der Motorlautstärke zum Trotz rennt wieder einmal der herbe Schmäh, was die Tandempassagiere nicht gerade ruhiger macht.

Oben bin ich die letzte vor den Tandems, ist aber auch nur eine Gruppe vor mir: Willi und seine Freeflyer. Nachschauen, und schon kippe ich ins Weite, leg mich auf den Rücken und schaue der Entschwindenden Pink nach, bis das erste Paar aus der Tür tritt. Dann – jetzt aber wirklich! – sitzen. Mit den üblichen Resultaten. Viele Male ziehen Himmel, Horizont und Erde an mir vorüber. Jürgen hat empfohlen, das ganze aus der Rückenlage kommend zu versuchen, aber da geht gar nix. Naja. Dann legen wir uns doch auf den Bauch und genießen die Aussicht. Die auch wunderschön ist, am Horizont beginnen die Berge, ansonsten viele Fischteiche und – naja – das Reifentestgelände des ÖAMTC.

Dann ist es Zeit, zu bremsen, und ich spiele mit meinem Schirm, ab dem zweiten engen Kreis gibt das eine ordentliche Fliehkraft! Und sorum und andersrum, und dann ist es Zeit zu landen. Hm. Da war wieder mal die linke Hand stärker als die rechte, und ich schlittere auf dem Hintern dahin.

Teilen? Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.