Ake Edwardson, “In alle Ewigkeit”

Angenehm zu lesen wie alle schwedischen Krimis, die Story selbst ist enttäuschend vorhersehbar & auch das Ambiente reicht nicht an die nordischen Krimigrößen heran.

Teilen? Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

This article was written by Andrea

One thought on “Ake Edwardson, “In alle Ewigkeit””

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.