Autor: Andrea

Schattenseiten

Franz Innerhofer hat Selbstmord begangen. Seine manischen Beschreibungen des österreichischen Provinz-Alltagslebens haben zu den beeindruckendsten Büchern meiner späten Jugend gehört. Irgendwie habe ich immer gehofft, dass da noch etwas Lesenswertes nachkommt. Schade.

leben nervt

(gedruckt veröffentlicht in: Lose Blätter) immer alles wissen wollen nervt und alles wissen sollen noch viel mehr und fernsehen nervt und das radio nervt noch viel mehr und kalte füsse nerven ganz besonders und lauwarme […]

Strange World

Den neuen Volvo XC 90 kann sich jeder kaufen: Baron, Baronesse, Freiherr, Professor, Professor Dr.Dr. und Bürgermeister, Graf, Gräfin, Minister und Pfarrer. Nur der Magister kommt im Titelfeld in diesem Formular nicht vor… Naja, der […]

Welt!

Musst du den wirklich über mich hereinbrechen, Welt, kaum dass ich meinen Fuss über die heimische Schwelle gesetzt habe? Kann ich nicht einmal einen Tag haben, einen einzigen, um irgendwie die versch(r)obenen Begriffe Zeit und […]

wiedergefunden

der arme mensch von der air france ächzt und keucht, als er meinen rucksack in den vierten stock schleppt. er kriegt einen 20er (schilling, nicht euro). dann stelle ich ihn (den rucksack, nicht den air-france-menschen) […]

some real music

nach 30 tagen latin und carribean eine halbe stunde völlig fasziniert vor meinen cd’s gestanden und nach reiflicher überlegung dies aufgelegt. thank you for the music. thank you. thanks. it’s almost too much. und doch. […]

oh und übrigens!

heute, air france flug 2038 paris-wien, eine frau als pilotin und dafür lauter männliche stewards. wurde auch mal höchste zeit. hätte nach dem flug beinahe die madame pilotin gesucht, um ihr zu danken, dass sie […]

Back in Town…

…aber warum nur? die wärme von havanna noch auf der haut und den sound von santiago überall tiefschlaf im flieger, diesem wunderwerk der technik nur 10 stunden zwischen dort und hier. warum schauen denn alle […]

Fluchtfilm

Nordrand. Guter Film. Schmerzt. Gute Musik. Jetzt aber nichts wie weg hier.

Traumsorgen

Es fängt damit an, dass ich fliege. Nein, ausnahmsweise kein Traum vom Springen, ich sitze in einem Flugzeugcockpit, nachts, und steuere das Ding, denn der Pilot hat anderweitig zu tun. Am einfachsten, hat er gesagt, […]

Ouzo sollte verboten werden. Ich wünschte ich wäre tot. Wahrscheinlich sterb ich eh noch.

Anders?

Irgendetwas ist anders, sagt mir mein Gefühl, und den ganzen Tag lang, der ungewöhnlich prall gefüllt ist mit kleinen Verrichtungen in der Fremdwelt, steigert sich dieses Gefühl bis zum gemütlichen Abend und erst recht dann […]

Nur so eine Idee

Was, wenn nach dem Tod jeder das bekäme, was er oder sie sich erwartet? Die Katholiken Fegefeuer und Himmel, die Esoteriker ihre Wiedergeburt, die Buddhisten schlussendlich das Nirvana, die Atheisten Nichts und Krypto-Mystiker wie ich […]

Wie man den Vollmond am Besten (über)lebt

Die Nächte des vollen Mondes verbringt man am besten mit viel Musik. Geheult muss werden, und weil das so ist, erledigt man es am besten melodiös. Nächtliche Zugfahrten, so sehr ich sie liebe, sind nicht […]

Sad Day

George Harrison ist gestorben. Seine offizielle Homepage mit dem prophetischen Titel allthigsmustpass.com ist ein richtiges psychedelisches Kunstwerk in Yellow-Submarine- Tradition. Jetzt können auch die größten Träumer keine Beatles Reunion mehr erwarten. Und auch die Travelin […]