Blauzahnschmerzen

Nach insgesamt zwei Tagen heftiger Hin-, Her-, De- und Reinstallation und -konfiguration kann ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sagen, dass das dämliche XP Service Pack 2, mein Belkin Bluetooth Adapter und die Nokia Suite nicht unter einen Hut zu bringen sind.

Mit dem neuen Microsoft-Bluetoothtreiber nämlich, der im SP2 drinnensteckt, schafft die Nokia-Suite keine Verbindung mehr zu meinem Handy. Obwohl das Handy vom PC aus über Bluetooth durchaus zu sehen und zu verbinden ist. Und nicht nur das; ich kann mit dem MS-Treiber auch Dateien übertragen. Oder doch zumindestens eine Datei übertragen. Das mit dem “Dateien senden” vom Handy geht nämlich nur, wenn ich vorher am PC auf “Datei empfangen” klicke. Sollte einem der winzige Unterschied zwischen Singular und Plural vielleicht zu denken geben? Ja, sollte er. Und es ist ein kleines bisschen mühsam, wenn man mit 23 Fotos am Handy von einem Spaziergang zurückkommt und dem PC 23x sagen muss: He, da kommt eine Datei, würdest du die bitte empfangen? – Aber bitte, man soll ja nicht allzusehr meckern: es geht! Alle die Funktionen, die die Nokia-Suite zur Verfügung stellt, gehen dagegen überhaupt nicht.

Tja, dann installieren wir halt den Belkin-Treiber samt Software wieder. Das Bluetooth-Gerät physisch und aus der Hardware-Konfiguration entfernt (bei späteren Versuchen auch alles, was mit Bluetooth zu tun hat, aus der Registry geworfen). Die Original-Software des Geräts Readme.txt-folgsam installiert. Sollte doch gehen, oder? Geht aber nicht. Weil jedesmal, wenn man laut Anleitung das Bluetooth-Gerät einschalten soll, – plopp! – die dämliche Sprechblase aufpoppt, in der Windows mitteilt, es habe – Überraschung! – neue Hardware entdeckt. Und, ohne weitere Nachfrage und somit ohne Möglichkeit zum Abbruch, seine eigenen Treiber installiert. Und dabei, sicher ist sicher, alles was irgendwie von Belkin schon installiert wurde – flupp – wieder rauskickt. Und Trick 17, der mir in früheren ähnlichen Zwickmühlen geholfen hat, ist hinterhältigerweise von MS unterbunden: Die Install-Files vom Service-Pack lassen sich nämlich nicht (überhaupt nicht! gar nicht! auf keine PC-Trickster-bekannte Art und Weise!) von der Platte löschen.

Ich schwöre, ich habe alles versucht. Eine vollständige funktionierende Installation und das Service-Pack drüber. Eine Installation ganz ohne Originaltreiber und gleich mit dem Servicepack. Eine Installation mit Service-Pack zuerst und dann die Software drüber. Vergeblich. Der MS-Bluetooth-Treiber wankt nicht und weicht nicht, er verteidigt seine Position gegen alle Tricks und Kniffe, er ist, um es ganz kurz zu sagen, ähnlich unkündbar wie der Papst – und ganz genau so stur, wenn es darum geht, seine Einstellungen gegen eventuell abweichende Wünsche des Volkes (von mir!) zu verteidigen.

Ich habe alle Readmes, FMs und Knowledge-Base-Einträge gelesen, und zwar aus Verzweiflung über den ausbleibenden Erfolg in sämtlichen mir auch nur halbwegs bekannten Sprachen. Ich kann die Einstellungsmöglichkeiten aller im weitesten Sinne relevanten Dialogboxen auswendig herunterleiern. Ich finde blind und ohne Stock die betreffenden Zeilen in der Registry. Aber es nützt nichts, es nützt ü-ber-haupt nix.

Außer natürlich, jetzt noch einmal neu zu installieren und das SP2 einfach völlig zu vergessen. Und ich werde es auch in Zukunft nicht einmal mit der Kneifzange anfassen. Ausgenommen vielleicht, Bill Gates unterschreibt persönlich eine Erklärung, dass es meine – ohne SP2 wunderbar funktionierende – Bluetooth-Umgebung in Ruhe läßt.

Bis dahin werde ich stündlich wohlwollend lächelnd auf das rotierende Icon schauen, das anzeigt, dass mein PiM sich gerade mit meinem Handy-Kalender unterhält. Und ich werde mit einem Tastendruck und einem Klick 23 Dateien übertragen, oder 45, oder sogar 189, wenn ich denn die Speicherkarte im Handy jemals wirklich voll-fotografieren sollte.

Und auf den Rest wird gepfiffen.

Teilen? Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.