All articles in Gelesen

Think Positive

Foto646

Das Positive an diesem Tag, das waren also Arne Dahl und Mars Midnight. Wobei mich die kurze Exkursion zum Zweck der Schokoriegel-Linkfindung (das Netz gibt wirklich nicht viel dazu her) daran erinnert hat, dass seinerzeit, als ich noch an der lokalen Hotline einer bekannten Antivirensoftware saß, der Kunde “Masterfood Österreich” einen Ansprechpartner namens “Herr Koch” hatte. Das hatte natürlich mehr als nur zwei Ebenen, und wir kicherten jedesmal, wenn der Name fiel. Egal. Der Krimi gibt, rein intellektuell, deutlich mehr her:

Sie begann, mit dem Virus einer weltweiten Verschwörung infiziert zu werden, der dann und wann jeden Hacker befällt. […]  Die große Verschwörung bestand natürlich nicht in einer Elitegang, die wie in billigen Thrillern von irgendeinem Hauptquartier aus die Fäden zog – es handelte sich vielmehr um unsichtbare Ideologie. Es bedurfte keiner physischen Grenzposten; es galt, die Grenzposten zu internalisieren, dafür zu sorgen, daß der Ideologe in den Köpfen der Menschen wirksam war. Das 20. Jahrhundert war das Jahrhundert der Demokratie, aber auch das Jahrhundert, in dem man die Demokratie am intensivsten bekämpfte, vor allem aus dem Inneren der Demokratie heraus.

– bis jetzt. –

Wie bekam man – und man war natürlich der Markt, die größte und eigentlich einzige Ideologie der Gegenwart, ein vollkommen uniformes und unflexibles Denksystem, das auf Gewinnmaximierung und nichts anderem als Gewinnmaximierung beruhte -, wie bekam man die Leute dazu zu glauben, sie seien im Besitz der Macht, während sie gleichzeitig der Macht beraubt wurden? Natürlich dadurch, dass man sie am Denken hinderte. Jedes Marketing drehte sich darum, die Menschen dazu zu bringen, das Denken einzustellen und sich statt dessen auf verschiedene Formen wohldurchdachter Idealbilder einzulassen. Ein Image zu verkaufen. Weiter? Massive Anhäufung direkt verdummender Fernsehunterhaltung, die jeden Teenager veranlasste, Programmchef im Fernsehen werden zu wollen, Starrummel, Porno, Sporthysterie, Denken in ethnischen Bahnen, der Zwang, seine Zeit unablässig für absurde Wahlen zu verwenden, von der Müllabfuhr bis zum Stromlieferanten, die Beschränkung jedes wirtschaftlichen Denkens auf die eigene Brieftasche, die immer stärker mit den Börsenkursen gekoppelt war, und schließlich der Biologismus, den Sara Svenhagen als die Krönung der Idee auffaßte, die um jeden Preis verbreitet werden mußte: daß wir keine Macht über unser Leben haben. Jetzt waren unsere Hirne endlich matschig genug, unser Selbstvertrauen zerrüttet genug, um den Todesstoß zu empfangen: den Gedanken, daß es eigentlich gar keine Rolle spielt, was wir tun oder was mit uns geschieht – alles in unserem Leben wird sowieso von unseren Genen gelenkt.

Arne Dahl, Falsche Opfer, Piper 2004.

[das war vermutlich das bisher längste zitat im dagbok, und wenn ich erklären müsste, warum, dann hätte das etwas mit der gesellschaftlichen relevanz des kriminalromans zu tun. die es in der form fast ausschliesslich im skandinavischen raum gibt. und außerdem… aber es ist spät, ich fahre morgen früh weg, komme frühestens mittwoch wieder, daher muss das erstmal genügen]

Aus einer vergessenen Gehirnwindung gekrochen, nachts im Zelt am Cirque du Jaffar

les villages fument les forêts les rizières les mères ne fument pas les soldats fument avant de dormir dorment profondément … More Aus einer vergessenen Gehirnwindung gekrochen, nachts im Zelt am Cirque du Jaffar