Kategorie2001 Sillian

Empty Sky

ein voller mond

&

die musik stimmt

aber

kein grund zum heulen

das

verzeih ich mir nie


Wunderbare Sonnenbergwoche, aber als es sonntagt, sieht es draußen so aus:

Das macht die Heimkehr ein bisschen leichter, vielleicht. Vielleicht auch nicht. Nebelfinger greifen ins Tal, schleichen sich in Herz & Gemüt, auch im Vorbeifahren brummt nichts mehr rosa.

So, Kilometer um Kilometer zwischen Wassertropfen dahin unter Wolken voran. Erste Hochrechnungen zur deutschen Wahl. Überschlägt sich Radiosprecherstimme vor Spannung, fast. Ist mir aber heute auch egal, fast.

Fast übrigens wäre dieser Song der passende. Fast: Ohne diesen 9/11-Beigeschmack. Da möchte man den nebenbei-Absahner doch lieber in den Arsch treten. Äh.

Ich bin zurück…

…zurück aus dem steilen, schmalen Alpental in Osttirol, wo die Kühe mit verschieden langen Beinen aufwachsen (wie sonst könnten sie auf dermaßen steilen Hängen stehen?). Zurück, zurück und noch ein paar Mal zurück aus dem Himmel über Tirol, von Aufstiegen und Absprüngen aus der rosaroten Geliebten. Zurück von Piloten-Geburtstagsfeiern in Berghütten mit Petroleumlampen und erstaunlichem Angebot an Speck, Käse und Schnaps. Zurück von rüttelnden Bergpisten, Die zwar unseren 4-WD-Mitsubishi nicht erschüttern konnten, aber sehr wohl dessen Inhalt (ja, mich auch!). Zurück von 4-Sterne-Etablissements, deren Kellner eine Schlabberhose voller landungsbedingter Grasflecken ausgesprochen gekonnt ignorieren. Zurück von Freiluftfesten, auf denen zum Schutz gegen die Kälte statt einzelner Scheite gleich ganze Baumstümpfe angezündet werden. Zurück von netten Gesprächen, atemberaubenden Aussichten und schweißtreibenden Packjobs. Zurück von einem Rundgang durch die beeindruckende Albin Egger-Lienz-Ausstellung auf Schloß Bruck. Zurück aus der Sonne im Regen. Wieder zu Haus.

© 2018 sturmpost

Theme von Anders Norén↑ ↑