Kategorie: 2001 Tunesien

Zarsis – Djerba – Tunis – Wien

Gnadenlos früh zerrt man uns aus den warmen Betten, und nach einem kurzen Kaffee sind wir auch schon auf den Weg durch den für einen Abreisetag unverschämt schönen Morgen. Der Zubringerbus vom Hotel gehört uns […]

Zarsis, das Meer und die Pferde

Den letzten Tag haben wir dem Faulenzen gewidmet, und so ziehen wir etwas verloren über den heute wieder durch starken Wind abgekühlten Strand. Nach mehrmaligem Umkehren wegen falscher Gewandung beschliessen wir, doch noch reiten zu […]

Ausflug nach Djerba

Wir lassen den Tag langsam beginnen, denn gestern war es spät und viel Anisette ist die Kehlen hinuntergeflossen. Gerade noch rechtzeitig kommen wir ans Frühstücksbuffet, das keine Wünsche offen lässt. In der Mitte eine halbrunde […]

Rund um Zarsis, zu Fuss

Der Tag dämmert im Halbschlaf herauf, und schließlich scheint die Morgensonne durch den Vorhang. Wir hängen noch im Bett herum, denn wir haben das Frühstück aufs Zimmer bestellt, und das erst für 9 Uhr. Mit […]

Von Matmata nach Zarsis

Die Zimmer im Hotel Matmata in Matmata aber sind schön, haben ein Gewölbe, und das Gewölbe besteht aus roten Ziegeln und weißen Zwischenräumen, und unter diesem runden Himmel lässt sich’s gut im Halbschlaf dahinträumen, dahinüberlegen, […]

Von Tozeur nach Matmata

Um sieben Uhr früh klingelt dieser Wecker, und alles atmet Tristessa und Abschied. Die letzten Sachen im Koffer verstaut, und voller dunkler Ahnungen vom gestrigen Tag, klappt zum Einstand schon einmal der Taxiruf nicht, denn […]

Tamersa, Chebika, Mides

Der Wind blaest den letzten getreuen Fallschirmspringern am Flughafen von Tozeur die Lust zum Springen aus den Augen, und die Skyvan kreist heute nur ein einziges Mal ueber der Stadt, vermutlich um zum baldigen Abschied […]

Tozeur Blues

still liege ich stunde um stunde im bett. innen auf meinen lidern tanzen bunte lichter draussen lange nichts. dann der erste wecker der abreisenden wasser läuft, gepolter von koffern dann wieder lange nichts. die lichter […]

Jump

Und am Horizont dämmerte ein neuer Tag, und die Sonne sah, dass er gut war. Und der Wind war müde, und er hatte keine Kraft. Und die Wolken waren anderweitig beschäftigt, sie hatten keine Zeit […]

Rap im Internetcafe

Draussen tobt der Sandsturm, und ich sitze im Internetcafe bei arabischem Rap und hatte endlich wieder einmal die Zeit, alles ringsrum abzusurfen. Ein bisschen muehsam, auf der arabischen Tastatur, aber man gewoehnt sich an alles. […]

Ahh, mes ami(e)s…

…verzeiht mir mein gestriges Schweigen… Ich war viel zu muede von 3 durchsprungenen AFF-Levels. Heute dagegen war nichts mit Springen, der Wind viel zu stark, einige habens trotzdem versucht und das hat unserem Senkrechtstarter leider […]

Aber heute!

Meinen gestrigen Panikanfall habe ich in der finsteren Nacht gelassen und heute meine ersten zwei Level der beschleunigten Freifall-Ausbildung (AFF) absolviert. Auch schon was, mag der mehr oder weniger geneigte Leser denken, schliesslich wird man […]

Feigheit

Der Sufi hat bereits erzählt, und bei mir gibts heute nichts zu erzählen, ausser Feigheit vor dem Flugzeug. Abends waren wir noch in der Stadt, die sich erstaunlich westlich gibt. Essen in einem kleinen Restaurant, […]

Routine?

Eine gewisse Routine kehrt ein. Früh zum Flughafen, Zeit vergeht, und ja: Heute war ich tatsächlich in der Luft. Alleine mit meinem Schirm. Zwar nur aus 1000m, am Automaten, aber, da oben, nur ich. Und […]

Der zweite Tag

Für die zukünftigen Fallschirmspringer: Trockentraining am Flughafen, zum Gaudium der einheimischen Flughafenbediensteten. Die Sonne brennt vom Himmel, fast wolkenlos. Warm ist es trotzdem nicht, dafür geht zuviel Wind. Wir laufen in Pullover und Jacke herum. […]