Ein Päckchen

Da liegt, ungeöffnet und unberührt, genauso, wie der Bote es gebracht hat:

ein Päckchen.

Ich brauche es auch gar nicht zu öffnen. Ich weiss was drin ist.

Ein Buch.

Kein so-im-vorbeigehen-gekauftes Buch. Vielmehr ein langerwartetes.

Jetzt eine Hängematte, irgendwo am Wasser. Still müßte es sein.

Dann dieses Päckchen öffnen und dieses Buch herausnehmen und erst einmal die Seiten unter dem Daumen durchlaufen lassen, um den Neu-Buch-Geruch zu geniessen.

Dann alle Klappentexte, den Lebenslauf des Autors, die Werbung am Schluss, die Auflageninfos genauestens studieren.

Dann über den See schauen, und schliesslich, ganz feierlich,

die erste Seite aufschlagen.

So sollte es sein.

Ja.

Teilen? Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.