EM-Liveblogging, Tag 3

Boah, die Rumänen singen heftig! – Französische Hymne leider überhört. Die blau-orangen Dressen sind auch recht hübsch. Und es geht gleich schnell und heftig zur Sache, am Spielfeld und auf den Stimm-Rängen.

Hm, Bildausfälle am ARD, ich werd doch nicht ORF schauen müssen? …geht wieder.

Die ersten 5 Minuten waren ja ganz nett, doch jetzt herrscht Ratlosigkeit auf dem Rasen.

Hmhm, erste Halbzeit schon vorbei? Außer der seltsamen gelben Karte war da ja nicht wahnsinnig viel los.

Hmhm, nettes Schnuckelchen eingewechselt bei den Franzosen. Das macht das Spiel aber auch nicht besser. Die Franzosen frustriert von der dichten Abwehr, die Rumänen wirken fast verwundert, dass Frankreich noch kein Tor geschossen hat. Mittlerweile die Rumänen öfter am Ball, aber sie wissen nicht recht wohin damit. (Ging uns Ösis ja ähnlich… :( )

Frankreich – Rumänien 0:0 – Erstaunlich, sehr erstaunlich.

So, auf zum zweiten Spiel. Die Italiener haben aber schon Mal lauter gesungen… aber die Hymne schlägt jedenfalls die holländische um Längen. Dafür sind die holländischen Dressen knalliger. So gesehen: 1:1.

Eigentlich ist mir momentan gar nicht nach Fussball, können die nicht später spielen?

Wie jetzt, kein Abseits? Tor? in Orange?

Hammerhart. Die orangen Bulldozer haben schon wieder eins drin. …arme kleine Italiener…

Schnelles, spannendes Spiel soweit… verdammt… wollte doch nebstbei noch was arbeiten… (Jetzt aber bitte ein blaues Tor!)

Was gearbeitet. Noch immer kein blaues Tor. Anderblogweitig ertappt gefühlt.

NOCH ein oranges Tor. Irgendwie sind das Endspielqualitäten von den Orangen. Die Italiener, wie sagte der Moderator eben? “Immerhin versuchen sie es noch.”

Niederlande – Italien 3:0 Und jetzt alle: “Ojeeee ojeojeoje…”

Teilen? Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.