Es ist gar nicht so einfach

…das mit dem Wiedermehrbloggen. Wobei ich ja für den heutigen Tag eine ganz nette Geschichte im Kopf hatte, vom Ausschlafen wollte ich erzählen und von dem Glücksgefühl, das sich morgens einschleicht, wenn kein Wecker läutet, wenn Körper und Geist ganz alleine auf die Idee kommen können, aufstehen zu wollen. Aber dann war ich erst einmal mit meiner Computer-Neuinstallation beschäftigt, dann mit Administrativem zu meinem – endlich fertigen! bald ankommenden! – neuen Buch, dann mit einem bald fälligen Artikel, dann wollte ich doch noch ein bisschen Sonne erleben, bevor sie wieder weg ist, dann war die Wäsche aufzuhängen, dann hatte ich langsam wirklich Hunger und musste etwas dagegen tun, dann war mir noch was zu dem Artikel eingefallen, dann bastelte ich an der Optimierung meiner ToDo-List herum, dann wollte ich doch zumindest einmal am Tag die Nachrichten sehen, dann erst kam ich zum geplanten Story-Reaktibieren, dann fiel mir ein, dass ich auch auf diesturm.com noch ein bissl was tun wollte, um meine Arbeitsproben in Zukunft schneller und einfacher verlinken zu können, dabei habe ich mich kurz im Stylesheet verloren, und, verdammt, schon ist es wieder 23 Uhr.

Mal sehen, ob’s mir morgen besser damit geht. Der Blick aufdie ToDo-List sagt: Nein.

Teilen? Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.