Happy Birthday, Mr. Bob Dylan!

Ich bin, nach all der Zeit, immer noch ein bisschen erstaunt, dass dieser Song auf keiner der vielen “Bestof”, “Mostinfluencal” oder auch nur “Favorites”-Listen auftaucht.  Es war, nach einer erwartbaren & daher langweiligen “Blowing-in-the-Wind”-Phase meiner Spät-Hippie-Zeit, das zweite Mal, dass Bob Dylan auf meinem Radar aufgetaucht ist . Gekommen um zu bleiben. 1991, mit dem ersten Blick auf MTV und dem Video dazu. Und auch wenn es heute 2-3 Dylan-Songs gibt, die mir näher stehen (einer davon kommt sogar auf den Listen vor), bleibt es einer der wichtigsten für mich.

Jedenfalls wünsch ich ihm (und mir)  noch ein paar feine Platten & einen Haufen Konzerte – letzteres möglichst auch in Wien oder in der Nähe. Und mehr gibt’s eigentlich nicht zu sagen, denn zu Bob Dylan ist längst mehr als alles gesagt – und das sogar von mir. Und zu viele Worte halten bekanntlich vom Musikhören ab.

Dylan-Kongress, my Ass. Just shut up and listen.

Teilen? Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.