Italien war in der Überzahl…

…stimmenmäßig, in dem Lokal mit der Großbildleinwand. Trotz allem, was ich übermorgen geschrieben haben werde, taten sie mir am Ende ein bisschen leid in diesem Halbfinale, die Deutschen. Der Sufi und ich waren uns einig: Ein sehr schönes, schnelles, faires(!) Spiel zweier ziemlich ebenbürtiger Gegner. Wer hätte aber auch nach all den Grossväter-Spaziergangsspielen gedacht, dass die Italiener auch laufen können? Die Spannung unter den vielleicht 200 Besuchern war kaum auszuhalten. Heiß war es auch. Und laut. Wie im Stadion. Danach ein Autokordon von 2 (ja, zwei) italienischen Fahnenautos, hupend. Ansonsten nur lachende Menschen auf dem Heimweg. Sogar die mit den Deutschlandfahnen.

Teilen? Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.