Jump

Und am Horizont dämmerte ein neuer Tag, und die Sonne sah, dass er gut war. Und der Wind war müde, und er hatte keine Kraft. Und die Wolken waren anderweitig beschäftigt, sie hatten keine Zeit für die tunesische Wüste.

Und es kam der Tag, an dem jemand ganz alleine aus dem Flugzeug sprang. Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber… eine ganz neue Welt in meinem Kopf.

Die alte Welt dreht sich natürlich weiter, hier wird es ruhig, weil eine ziemlich grosse Gruppe bereits abgereist ist. Das bedeutet weniger Stress, um in den Flieger zu kommen, bevor er voll ist, und weniger Kämpfe am kalten Buffet. Die Atmosphäre insgesamt ist gemütlicher geworden. Braungebrannte Gesichter lächeln einander wissend zu.

Während meine Tage mit Flugplatz, Buffet und Hammam (Dampfbad) völlig ausgefüllt sind (wenn man einmal von dem einen oder anderen Bier in der Bar absieht), entdeckt der Sufi täglich neue Welten. Heute gönnt er uns einen Blick in die hiesigen Kochtöpfe…

Teilen? Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.