Nix für Marmeladinger

Unerwartet vergnüglicher Film zum Sonntagbaned: Willkommen in Wien, Beginnt mit Piefke-Bashing und Kottan-Anklängen. Hätte vielleicht nicht ganz so ernst werden müssen zum Schluss, aber was solls. Und mein ganzes Google-Fu hat nicht geholfen, den Abspann-Song zu finden. Seufz.

Oh, und hier hätte ich eine Szene, die eines Tages in irgendeinen Ösi-Krimi passen könnte:

Kommissar/in (redet über ein Mordopfer): „… und er hatte zwei einmarinierte Scheiben Schweinskarree im Kühlschrank…“

(Aufschluchzer aus dem Off)

Teilen? Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.