Persönlicher Jahresrückblick 2003

von Ingeborch, via Melody

zugenommen oder abgenommen?

Zu. Aber nur ein gaaanz kleines bisschen, ehrlich.

haare länger oder kürzer?

Kürzer, leider. In meiner unendlichen Güte aber davon abgesehen, die Friseuse zu verklagen.

kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Gleichbleibend kurz.

mehr kohle oder weniger?

Weniger

mehr ausgegeben oder weniger?

Weniger.

mehr bewegt oder weniger?

Wenn ich das wüßte.

der hirnrissigste plan?

3 Geschichten gleichzeitig schreiben

die gefährlichste unternehmung?

Jedesmal doch wieder zum Sufi ins Auto zu steigen, wenn man doch schon vorher weiß, dass es für ihn nichts Schöneres gibt, als verschlammte ansteigende Fahrwege in strömendem Regen hochzufahren.

der beste sex?

Jeder Sex ist der momentan beste Sex.

die teuerste anschaffung?

Eine nette kleine Mittelklasse-Digicam (ja, heuer habe ich mich sehr zurückgehalten.)

das leckerste essen?

2003 habe ich viel und gut gegessen, aber was im Gedächtnis bleibt ist diese Creme Brulee.

das beeindruckenste buch?

Ich glaube, ich habe gar nichts gelesen, was 2003 erschienen ist. Am bleibendsten haben mich die drei Traurigen Tiger beeindruckt, aber die sind ja schon von 1967.

der ergreifendste film?

Ich war nur 2x im Kino, 2003, da hat Masked & Anonymous leicht zu gewinnen. Obwohl, wenn Fernsehen auch zählt, möchte ich nicht verabsäumen, noch einmal auf die grandiose Verfilmung von Henning Mankell hinzuweisen.

die beste cd?

Hm. Obwohl schwer begeistert von diversen Einzelsongs, konnte mich kaum ein Gesamtwerk überzeugen. Am ehesten noch Sumday.

das schönste konzert?

Ladies & Gentlemen, please welcome Columbia Recording Artist, Mr. Bob Dylan! (Aber wenn die Jungs vom Rockhaus Planet Musik endlich ihre Tontechnik in den Griff kriegen würden, wären die Tindersticks ganz nah dran gewesen.)

die meiste zeit verbracht mit…?

dem Computer.

die schönste zeit verbracht mit…?

dem Mikrophon.

vorherrschendes gefühl 2003?

Verwunderung.

2003 zum ersten mal getan?

Zeppelin geflogen.

2003 nach langer zeit wieder getan?

Internetpause gemacht.

3 dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Meinen Haarschnitt, diverse Online-Scharmützel, das eine oder andere Bier.

die wichtigste sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Hier.

das schönste geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Als Nicht-Kommunikationsexpertin fällt es mir schwer, das zu entscheiden.

das schönste geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Ein Lachen. Oder Lächeln. Eigentlich mittendrin.

der schönste satz, den jemand zu mir gesagt hat?

Der hier, wahrscheinlich.

der schönste satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

Weiß nicht. Eher habe ich zuviel geredet & zu wenig gesagt.

2003 war mit 1 wort…?

Seltsam.

Teilen? Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

This article was written by Andrea

One thought on “Persönlicher Jahresrückblick 2003”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.