Bilder

Untröstlich [Datum ist ungefähr]

[Grade heimgekehrt aus Koper und die ganze lange Fahrt zurück untröstlich, weil ich da unten zum allerersten Mal in meinem Leben Freundschaft geschlossen hatte. Es war ein Mädchen in meinem Alter, damals also 6 Jahre alt. Sie war aus Maribor und konnte Deutsch und Slowenisch, was mich endlos faszinierte.

Der Abschied war ein Abschied fürs Leben, das war klar und todtraurig. Und unaussprechlich. Meine Eltern hatten keine Ahnung, warum ich Tränenseen heulte, und waren schwerst besorgt. Nach der Heimkehr schenkte mir mein Vater das Radio, links im Bild, um mich aufzumuntern. Ich trug es in mein Zimmer, erbettelte einen Schraubenzieher und zerlegte das Ding.

Transistoren, Widerstände und die Platte, auf der das aufgelötet war: Ich wusste nicht, wie das Kleinzeugs hieß, breitete es aber fein sortiert auf meinem Fensterbrett aus. Wochenlang verweigerte ich meiner Mutter die Erlaubnis, den angeblichen Abfall wegzuräumen, und versuchte zu ergründen, wie aus diesen unscheinbaren Bauteilen Musik werden konnte, wenn man sie richtig zusammensetzte, aber ich durchschaute es nicht. Dann kam ich eines Tages von einem Spaziergang mit meinem Vater zurück, und alles war weg.

Es war genau wie mit den Meerschweinchen. Die waren auch eines Tages einfach weg.]

[Datum ist ungefähr]