100 x 100 (48)

Noch einmal Linz und zurück heute, das fühlt sich schon fast wie nebenan an. Die alternative Aufgabe München habe ich verweigert; es ist schon ein Unterschied ob man von 10 bis 19 oder von 6 bis 23:30 unterwegs ist, anderer Titel: Manchmal wird’s sogar mir zuviel.

Der Schönwetterausbruch macht alles dreidimensionaler, die Landschaft, die Menschen, das Leben. Endlich wieder ein paar halbwegs unerlaubte Gedanken.

Duft von sonnenheißem Staub.  Kriegserklärungen aus der Vogelwelt.  Benzingeknatter der aus dem Winterschlaf befreiten Zweiräder. Buntplastische Realität, immer wieder jäh unterbrochen von einer zugleitenden Zugtür, die mich in künstlich sterile Klimaluft sperrt. Egal, bald bin ich da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.