Monats-Archiv: Juli 2001

Nein


Nein, ich nehme mich nicht so todernst, wie das immer wieder anklingt. Es gehen nur manchmal die Worte mit mit durch.

Zulassen


Ein heißer Tag. Jetzt aber fällt Regen auf die Schienen und auf den Kies und auf meine Hose, die neu und noch imprägniert ist, die Wassertropfen können nicht eindringen und […]

U2


Eigentlich hätte ich mir das U2-Konzert ja gerne gegeben. Aber nach Sätzen wie “13.000 völlig enthemmte Fans signalisieren die bedingungslose Bereitschaft für eine Megaparty” danke ich dem Schicksal, dass ich […]

Krieg und Kaugummi


Im Kosovo gibt es eine Kaugummimarke namens NATO. Die Kaugummis sind in Sammelbildchen verpackt, die als Motive Soldaten, brennende Dörfer und die Identifizierung von Leichen zeigen. (Schwedischer Artikel mit Bildern) […]

Enten, die Zeitung lesen


Seltsame Träume, seltsamer Kopf. Das Licht da draußen könnte auch aus dem November sein. Nach all diesen Träumen frage ich mich, ob ich wirklich wach bin oder ob das nur […]

Bushaltestelle


Tauben laufen zwischen den Füßen der Wartenden herum, unbeeindruckt von den großen Gestalten ringsum. Kranke Tauben. Eine hinkt, eine hat räudige Federn, eine hat eine eklige Geschwulst am Hals. Nehmen […]

#56


Krems – Cessna Grand Caravan/4200m – Solo Der Schirm ist gekauft!, mein Fazit vom letzten Sprung, steht fest. Aber ich will mehr. Ich will nochmal. Zum Glück ist die Sunset-Load […]

#55


Krems – Cessna Grand Caravan – Solo Am Samstag ist viel Wasser vom Himmel gefallen, und der Sonntag läßt sich nicht viel besser an. Trotzdem sattelt der Sufi unseren getreuen […]

Regen


Regen Regen Regen und ein Buch und Regen und nicht aufräumen und Regen und Farbe kaufen und Essen kaufen und Regen und Sofaplanet und Regen und noch immer kein Reisebericht […]

Tindersticks


Jemand hat meine Bitte gehört, und im CD-Player rotiert “Curtains”. Dazu nehme ich ein Glas Wein, ja, bitte, den dunkelroten mit dem Geschmack nach Holz, nach Keller und nach mehr. […]

Konjunktiv & Imperativ


Da träumt man harmlos-samtflüchtige Finger-Wangen-Streichler, und anderswo wird hemmungslos imperativisch geküsst. Mir persönlich ist übrigens, wenn die handelnden Personen stimmen, ein weder durch einen Konjuntiv noch durch einen Imperativ eingeleiteter, […]