Monats-Archiv: Juni 2004

Dämmerwelt


Fahren, auf der Anderswelt-Autobahn, Dauer-Dämmerung. Wohl auf dem Weg zu einem Gig, von einem Gig. Nicht die, mit denen ich spiele, sondern die, mit denen ich spielte, hätte ich aus […]

Neues Gefühl


Wie ich nachts immer bange um meine ganz eigene heimliche Homepage, die nicht nur zeigt, was alles sich unter den verstreuten Zipfeln meiner Worldwide Webdecke so tut, sondern auch die […]

still leben


Die Schweden haben verloren, die Tschechen gewonnen, das hebt sich zwar nicht auf, aber doch fast. Auch am Bachmann-Preisträger sowie dem Publikums-Preisträger gibt es wenig auszusetzen, die Nebenpreise wollen wir […]

Schau


Schau, der Laster sitzt uns ganz schön im Nacken, sagst du. Ich zucke, ich mag keine Laster im Nacken. Aber er bellt nur und beisst nicht. Vielleicht will er spielen.

Blöd ist


Blöd ist, wenn man am Samstag um 12:45 eine Pressemitteilung kriegt, die auf eine Veranstaltung hinweist, die am Samstag um 12:30 stattfindet.

28. Klagenfurter Wettlesen, Tag 3


1. Roswitha Haring – Das halbe Leben Farblos und langweilig. 2. Guy Helminger – Pelargonien Stark und beklemmend. 3. Arno Geiger – Wie verwandelt Gandenlos langweilig. 4. Bettina Balaka – […]

28. Klagenfurter Wettlesen, Tag 2


1. Thomas Raab – Einführung in die doppelte Buchhaltung Das alles musste mal gesagt werden, das ist klar. Ich weiß aber nicht, ob es ausgerechnet in Klagenfurt gesagt werden musste. […]

Frust


Es regnet, es ist kalt, und weil mein Wecker spinnt, habe ich den Anfang vom Klagenfurter Spektakel versäumt, bis dann das Telefon sinnlose Diskussionen klingelte, danach hatte ich irgendwie auch […]

Font-Manie


Clarendon ist the new Helvetica, schreibt Jeffrey Zeldman. Selber bin ich ja nach wie vor in die Trebuchet verknallt.