Monats-Archiv: Januar 2005

Je nu, nee?


Ich bin ja – obwohl man das irgendwie auch nicht darf –  ein bisschen stolz darauf, mit den 30 Arbeitsschritten endlich auch einmal einen richtigen Weblogfeger geliefert zu haben, der […]

Schnee


Das Schlussbild dieses Traumes, es will nicht aufhören zu schneien, sehr dunkle Augen hinter einer stylishen Brille, auf der Eisblumen zu wachsen beginnen, kleine Schneeflöckchen auf Wimpern und Augenbrauen, die […]

But then, again…


Selten lag in einer Zeitspanne von 24 Stunden so viel geistige Wegstrecke wie zwischen dem chilligen Geek-Geburtstag gestern und den Ausläufern des Roma-Festes, in die wir heute Nacht hineingestolpert sind. […]

Eis. Blumen.


Die Sache mit dem Schneechaos in Ostösterreich, wie sie die Medien bringen, scheint stark übertrieben. Aber die Eisblumen am Fenster, die sind schön.

Blaulicht im Zwielicht


Der heutige Spaziergang brachte die Erkenntnis, dass das Knie immerhin mit den unvermeidlichen Schneerutschereien klarkommt. Da ich ohnehin etwas besorgen musste, ging es heute in Richtung Mariahilferstraße. Bei der Gelegenheit […]

Ich will es anders!


Da jetzt die Finalisten vom diesjährigen FM4–Protestsongcontest feststehen und Wortklang unerklärlicher Weise nicht dabei ist, habe ich mich entschlossen, unseren Beitrag unter dieser Creative Commons Lizenz (wobei ich gegen Samples […]

Starbucks geht irgendwie gar nicht


Und dabei war ich heute fest entschlossen. Caramel Macchiato lautet das Zauberwort, das sogar gestandene Globalisierungsgegner aus meinem Bekanntenkreis in die Filialen lockt und zu Begeisterungsstürmen hinreißt. Ich wollte das […]