Monats-Archiv: Mai 2006

Kalte Füße


14 Grad im Mai, das ist doch auch keine Art. Ich fordere: Benimm-Schule für Vorsommer-Monate. Lustig ist: Träumen, dass man mit jemandem telefoniert, und noch am Vormittag von demjenigen wirklich […]

Harmlose Träume


An solchen Tagen, wenn ich auf die Straße trete und der Regen hat gerade aufgehört, die Luft so kühlwarm, dass man beim Gehen gerade nicht friert: Immer diese Lust weiterzugehen, […]

Verschämte Spammer


Sehr lachen musste ich eben, als einer der Spam-Kommentare, die hier ohnehin nicht ankommen, mit den Worten begann: “Sorry for my post…”

Opel, äh?


Dazu kann man eigentlich nur hieraus zitieren: […] ich merke nur, daß mich dieser ganze Kleinbloggersdorfer Hinterhofklatsch immer weniger interessiert.  Die ganze Szene kocht im eigenen Saft. Was ist geschehen? […]

Google-Nutzungsbedingungen


[…]Die Websites auf den Ergebnisseiten oder die, auf die der Google-Suchdienst verlinkt, sind von Menschen entwickelt worden, auf die Google keinen Einfluss hat. […] Na, da wär ich mir nicht […]

On the road again


Sollen wir nicht doch noch einen Tag bleiben, jetzt, wo endlich die Sonne scheint, ja, nein, ich weiß nicht. Die weißen Segel auf der Dahme leuchten sommerfroh. Ach was, wir […]

Moblog Entry


  Kreuzberg, 23 Uhr. Der Sufi: “Das Problem des Döners ist seine Globalisierung, das heisst profit-orientierte Massenproduktion statt qualitätsorientierter Handarbeit.”

Selbsterkenntnis des Tages:


Wenn Dir jemand plötzlich und unerwartet eine Fernsehkamera vors Gesicht hält und eine Frage stellt, wirst du blöd grinsen und völligen Unsinn reden – egal, wie gut du in dem […]

Berlin ist schon wieder anders


So anders, dass Wien seinen Wahlspruch fast abgeben müsste. Es besteht, vor allem, wenn man mit dem Sufi unterwegs ist, aus viel Wasser, viel Grün, und vereinzelten Flugzeugen. Außerdem liegt […]

*hgnrch*


Ich fordere eine psychologische Unbedenklichtsprüfung für Internetnutzer. Und ein verpflichtender Intelligenztest wäre auch nicht schlecht. Unsinn und Wahnsinn nehmen erstaunliche Ausmaße an, in letzter Zeit.

Neuer Tiefpunkt im Posteingang


Jetzt wollen mir diese Mist-Spammer sogar schon Socken verkaufen. Bevor ich hier noch verdächtigt werde, etwas gegen sockenstrickende BloggerInnen oder bloggende SockenstrickerInnen zu haben (hab ich ganz und gar nicht!), […]