Monats-Archiv: Juni 2007

Bachmannpreis 07 – Fazit


Saubere Texte, gewagt wurde wenig, inhaltlich wie sprachlich. Schade. Dazu ist Klagenfurt doch da (und nicht etwa als Bestseller-Zulieferebetrieb). Die Jury blieb bis auf wenige lichte Momente ebenso farblos. Sie […]

Samstagslesungen (livegebloggt)


Jan Böttcher: Freundwärts Einer fährt über die Elbe, nachts. Dort wartet ein kranker, zu pflegender Großvater und ein Familienkonflikt. Schade eigentlich. Die feine Schwebe der ersten Absätze hätte ruhig ohne […]

Und der zweite Nachmittag


Milena Oda: Der Briefschreiber “Das Hotel ist die perfekte Umgebung für mich. Still, sauber und distinguiert.” Mhm. – Die bemühte Art des Vortrags nervt etwas. Ist aber sicher auch nicht […]

Bachmannpreis 2007, Tag 2


Fernseher läuft (Nase auch), Kaffee bereit, auf gehts. Silke Scheuermann: Die Furchtlosen Wirkt etwas verknittert. Party gestern dürfte gut gewesen sein. Nette Geschichte, zu viele Details. Guter Dreh mit den […]

Bachmannpreis, Nachtrag zum ersten Tag


(…nur weil überall bezweifelt wird, dass es so etwas gibt.) Ich habe schon Mal einen auberginefarbenen Porsche gesehen, das war im Waldviertel, am Parkplatz eines Raiffeisen-Markts. Dort hat er auch […]

Bachmannpreis 2007 II (livegebloggt)


Jörg Albrecht: von Schläfe zu Schläfe [Phantombildschirm] Wie steht er denn seltsam da? Erinnert mich an den einen Popmusiker, den einen uncoolen, der im letzten halben Jahr so in war. […]

Der Unterschied


“Der Unterschied zwischen ‘unserem’ Kuba und ‘unserem’ Marokko ist”, sage ich zum Sufi nach einer viel zu langen Videodigitalisierungs-Session, “…dass Marokko auf unseren Aufnahmen völlig menschenleer erscheint, Kuba dagegen, das […]