Monats-Archiv: April 2018

100 x 100 (58)


Erstmals heuer die Haare lufttrocknen lassen. Schaut nicht toll aus, was aber egal ist, weil ich eh nirgends hin geh. Seltsames langes Wochenende zu Hause vor dem Computer. Mein Freizeit-Gen […]

100 x 100 (57)


Der Vollmond singt 80er-Powersongs in mir, und das passt weder akustisch noch emotionell. Ich kann mich aber nicht darum kümmern, weil ich mich gerade um ganz andere Dinge kümmern muss. […]

100 x 100 (56)


Wenn man nach siebeneinhalb Stunden aufwacht und denkt, ‚jetzt hab ich aber lange geschlafen‘. Wenn man das Fenster öffnet, die Sonne hereinlässt,  den hervorragenden Wetterbericht erinnert und dann gleich den […]

100 x 100 (55)


Huch, da war schon wieder ein Tag versäumt. Mit steigender Anzahl vollbrachter Einträge fällt zwar das Schreiben für mich selbst wieder leichter, doch zunehmend fehlt mir die Lust, mich an […]

100 x 100 (54)


Während sich alles verändert, verändert sich nichts. Ich staune und sehe mir beim Nichten zu. Jemand sagt, Langeweile ist die Voraussetzung für Kreativität, doch das stimmt mir nicht, denn am […]

100 x 100 (53)


Vor dem Fenster schneiden sie den Betonsockel des Krans klein, und der Lärm ist so intensiv hochfrequenzig, dass die Stille zwischen den Schnitten betäubend wirkt. Wie traurig, bei diesem Wetter […]

100 x 100 (52)


Eine Reportage treibt mich quer durchs Land. Morgens in Wien der Regen, der für mittags woanders angekündigt war. Danach nur noch Strahlesonne. Im Regionalzug 12-jährige (~), die Red Bull trinken […]

100 x 100 (51)


Man sagt mir, ich soll mehr schreiben. Ich lache. ich schreibe ohnehin pausenlos, halt nicht für mich, aber Worte sind Worte. Nicht alle sind für die Ewigkeit, und das ist […]

100 x 100 (50)


Ein freier Samstag ist so eine Sache. Man, oder zumindest ich, hat einen Haufen Ideen und vielleicht sogar Pläne („aufräumen“, „fotografieren gehen“, „endlich mal wieder Freunde treffen“), aber ehe man […]

Glücksgefühle in Blues


Es war der Herr Sufi, der entdeckte, dass die Jane Lee Hooker-Band ein Gastspiel in Wien geben würde. Er fragte, ob ich mitgehen würde, und ich warf einen Blick in […]

100 x 100 (49)


In der Früh geweckt von Gehämmer und Geklopfe und einem Betonmischmasch-Laster, an der Straßenbahnhaltestelle röhrt ein Presslufthammer, vor dem Fenster des Heimbüros plärrt eine Motorsäge. Schön, dass es der Bauwirtschaft […]

100 x 100 (48)


Noch einmal Linz und zurück heute, das fühlt sich schon fast wie nebenan an. Die alternative Aufgabe München habe ich verweigert; es ist schon ein Unterschied ob man von 10 […]