Monats-Archiv: November 2018

Sterben und leben lassen


Ein Meerschweinchen wuselt zwischen den Weinstöcken herum. Das ist eine Maus! sagt O. Es ist ein Meerschweinchen, sage ich. Es ist eine Maus, erschlag sie! – Ich fange das Meerschweinchen […]

Es ist nass.


Man sollte tunlichst, wenn man schon an solchen Tagen aus dem Haus geht, eine Kapuze aufhaben oder doch zumindest einen Schirm dabei. Habe ich aber nicht, also bleibt der Versuch, […]

Nachtgedanken


Kleine Wahrnehmungen auf dem gerade noch vor-mitternächtlichen Heimweg, in diesem Beisl brennt Licht, obwohl die doch sonst schon um 10 zusperren, dort ist ein Baugerüst abgefallen und enthüllt strahlend saubere […]

Schnee, also


Draußen am Gang vermischen sich Keksduft, vormittägliche Punsch-Schwaden und eine Idee von Altfrauenparfum zu kerzenlichtheischender Pseudo-Gemütlichkeit, so klebrig, dass ich am liebsten einmal mit Danchlor durchwischen würde. Vorher in der […]