Sillian – Skyvan/3700m – Solo
Öffnung: 0800 | Freifall: 46s
avg: 264km/h | max: 378km/h

Da wollt ich doch eigentlich sitzen, aber nach meinem obligatorischen Weichüberschlag lieg ich so gut mit dem Kopf nach unten, dass ich gleich liegen bleibe. Huch! Das fühlt sich schnell an, verdammt schnell. Kurzer Blick zum Höhenmesser, wobei es mich natürlich sofort überwürfelt, dann nochmal kopfunter. Unglaublich. Diese ganze Headdown-Geschichte kriegt einen eigenen Reiz, wenn links und rechts die Berge gleich hoch und höher sind als die eigene Fallhöhe.

Nach dem letzten Abdränger darauf bedacht, genau zu schauen, sehe ich, dass aufgrund der vielen Kleingruppen, der Weg zum Platz ein langer ist. Mit Kraft in die hinteren Riser gehängt und noch gut an der Fabrik vorbei, dann schnell abgezweigt um der Pink-Landung Platz zu machen. Die vielen Kleingruppen machen das naürlich aus – und mein Nitro sorgt dafür, dass ich – im Gegensatz zu ein paar andern – doch noch sauber auf den Platz komme. Tja.