Fromberg – Skyvan/4025m – 2er Freefly mit Prosecco
Öffnung: 0800 | Freifall: 59s
avg: 232km/h | max: 291km/h

Auch wenn ich die Tür nicht aufmachen will, zumachen muss ich sie diesmal. Darauf achtet Prosecco, den ich um einen Kamerasprung gebeten habe, mit gestrengem Blick. Aber wir stehen ja noch (oder holpern ganz leicht dahin), da geht das noch. Aufstieg ruhig und gemütlich. Ich schaffe es, mich vor der Tür zu drücken, und stelle mich nach dem Abgang der Relativgruppe etwas zaudernd mit Prosecco zum Headdown-Exit auf. Er grinst schon wieder sehr verdächtig. Ich weiß kaum, wie mir geschieht, schon zischen wir kopfwärts der Erde entgegen. Dann loslassen, Überwürfler meinerseits, und dann wollte ich doch eigentlich… Sitzen?

Ho-hum. Nicht nur die üblichen Haltungs-Schwierigkeiten, sondern dazu noch ständig damit beschäftigt, nach Prosecco zu schauen, der mit unglaublicher Leichtigkeit mal hier & Mal dort auftaucht, und das am Bauch, am Hintern und im Stehen. Je weniger ich ins Sitzen komme, desto mehr geniere ich mich & dann geht natürlich gar nichts mehr; bin irgendwie fast erleichtert über Separationshöhe.

Am Schirm zieht Prosecco noch eine Runde um mich, lustig – aber ich bin irgendwie von meiner Unfähigkeit gekränkt und lande, sinnierend, weitab bergauf ins Haferfeld, was natürlich nicht unbemerkt bleibt: Mehrmals begegnet mir die Frage, ob der Hafer denn nun sticht.