Klatovy – Skyvan – Solo

Erst gegen Abend wird es wieder heller. Let’s do it now. Mein subjektiv verwegener Exit macht den Eindruck eines Froschhupfers, muss ich mir später sagen lassen. Schmoll.

Jetzt erstmal die Gegend betrachten. Der Flughafen ist von ganz oben nicht so einfach zu erkennen, rückt dann aber bald ins Blickfeld.

Erstmals ein Bewusstsein für die Höhenänderung, ohne den Höhenmesser zu fixieren. Nicht dass ich ihn deshalb vernachlässigt hätte.

Am Schirm genieße ich das Abendlicht. Die Landewiese ist so nass, dass ich ausrutsche. Nasse Füße, nasser Hintern. Froh.