Klatovy – Skyvan/4200m – versuchter 3er m. Silvia und Markus

Silvia fragt, ob ich nicht einmal mit ihr springen mag. Ermutigt durch den Erfolg von vorhin stimme ich zu. Markus soll mitkommen, schlage ich vor. Immer gleich ein bisschen mehr…

Gelöste Stimmung in der Pink. Es ist nicht mehr so heiß, und sie steigt gleich schneller.

An der Hand nehmen und rauslaufen, hat Silvia vorgeschlagen, und Markus steht mit der Kamera an der Tür und kommt dann nach. Hatten wir ausgemacht. Also gut. Mit Anlauf und Salto, das ist recht turbulent, ich lande erstmal auf dem Rücken, lasse aber nicht los, endlich bin ich auch stabil und wir lachen uns an, aber das hat dem Markus zu lang gedauert, und er ist schon ein Stück unter uns. Wieder vergesse ich, das Nachdenken einzustellen, und werde einfach um kein bisschen schneller. Wenn ich könnte, würde ich die Schultern zucken. Silvia bemerkt auch so die Hoffnungslosigkeit des Unterfangens und trackt zu Markus. Ich hänge derweil viel zu hoch und bewundere die Leichtigkeit und Zielsicherheit, mit der das funktioniert. Die beiden haben sich an der Hand, lassen sogar einen Slot offen für mich – ha, wenn ich so könnte wie ich wollte – und machen dann den ausgemachten Salto, die eine rund, der andere etwas schräg, und finden dann beinahe nochmals zueinander, aber das ist wohl schon recht tief und wird daher abgebrochen.

Ich bin schwerst fasziniert. Lasse diesen Tanz noch einmal Revue passieren am Schirm, übersehe die geänderten Windverhältnisse und habe einen Weitwanderweg mit Schirm vor mir.

Jetzt will ich erst recht, viel mehr und viel besser, aber da schleicht sich eine Wolkendecke an und da fallen auch schon die ersten Tropfen, zu schade, das war’s dann wohl.