Jemand wollte will eine Waschmaschine von mir kaufen. Und zwar nicht irgendeine, sondern eine Eudora WM855. Die Mail fragte nach Verfügbarkeit, Preis, und Lieferzeit.

Nun habe ich zwar eine Waschmaschine, aber nicht das gewünschte Modell. Außerdem brauche ich sie ab und zu, um selbst zu waschen. Ich schrieb also zurück:

Sehr geehrter Herr …,

Sie haben sich in der Adresse geirrt. Ich verkaufe keine Waschmaschinen.

mfG,

Soweit, so gut. Kann ja mal vorkommen. Nur, dass eine halbe Stunde danach eine neue Mail kam, Full-Quote seiner Anfrage und meiner Antwort, und dazu der schlichte Satz:

Verständigen Sie mich, sobald das Gerät lieferbar ist.

Ähm, ja. Werd ich machen. Im nächsten Leben, wenn ich Waschmaschinenverkäuferin geworden bin.