Der Tag der deutschen Einheit haut mir mein ganzes Videorekorder-Programmierungskonzept zusammen. Außerdem muss ich mich sehr zusammenreißen, “Tag der deutschen Einheit” nicht mit lauter “tt“s zu schreiben, was natürlich völlig ungerecht und unangebracht wäre.

Heute wird gesungen*, morgen wird geredet, ob dann noch Stimmen überbleiben, weiß keiner so genau. Höllisch dankbar für das milde Wetter & dann in Erinnerung an den vorletzten Oktober nach einer Statistik gesucht, die mir sagen soll, ob ich das falsch in Erinnerung habe, dass der Oktober doch meist unter 20 Grad hatte. Ich meine, wenn das so weitergeht mit dem Wetter, dann brauche ich nicht mehr ernsthaft übers Auswandern nachzudenken.

Hier ist alles recht banal in letzter Zeit und dazu nicht mal schön gesagt. In naher Zukunft verspreche ich mehr Flashbacks in die alte, die internetlose Zeit. Als Einzigartigkeit noch Programm war.

* und damit ist nicht Starmania gemeint!