Autor: Andrea

Malta

Jemand zeigt auf eine Landkarte von Malta. Da sollen wir hin. Eine alte Küche, die endlich wieder so aussieht, wie sie soll. Aus dem Fenster sieht man auf das Meer, obwohl dort gar keines ist. […]

Katzenliebe

Eigentlich wollte ich ja heute hier meine Gedanken über das Einkaufen im allgemeinen schreiben und über den Zwang, sich in samtagsgefüllte Einkaufscenter zu begeben und dort mit den Massen in Warenbergen zu wühlen, eine Notwendigkeit, […]

Strg-Z

Warum hat das Leben eigentlich keinen “Undo” Button? So wie beim Webseiten-Basteln: Ja, so schaut es eigentlich ganz gut aus. das wird gespeichert, und dann probier ich noch das und das aus – und wenns […]

Diesig blau

Da liegt ein diesigblauer Himmel so leicht und zufällig über den Dächern der Stadt, dass man glauben könnte, am Horizont beginnt das Meer. Da fliegen Möwen malerisch weiß gegen den esoterisch-blauen Dunst, und ich frage […]

Na dann

sIn Temelin hats gebrannt, und keinen interessierts. Während vielerorts noch die Weihnachtsdekoration herumhängt, sieht man auch schon die ersten Faschingsdekorationen in den Schaufenstern. (Oder heisst das jetzt hierzulande auch schon Karneval?). Die einen diskutieren über […]

Hintertür

Man sollte Städte immer wieder einmal durch die Hintertür betreten. Nachts. Diese leeren Fabrikshöfe im zögerlichen Neonlicht. Die Lastwagenzüge, abgestellt um be- oder entladen zu werden. Bahnanlagen, Bahnhöfe, dunkel, verlassen. Unterführungen und Autobahnbrücken. Dazwischen karge, […]

Channelhoppen

Heimgekommen um halb 9, der Briefkasten voller Rechnungen, der Kühlschrank leer. Über den Haufen Schmutzwäsche vor der Waschmaschine gestolpert. Das letzte Stück Kuchen, auf das ich mich gefreut hatte, steinhart (selber schuld, nicht eingewickelt). Die […]