Diese beiden Hände, ineinander verschränkt gegen den Spott der Lautwelt. Diese Träne, die nur mir gehört, weil niemand sonst sie gesehen hat. Klarer als ein Traum, schärfer als ein Foto. Nur in meinem Kopf.