Close

Aufs die Uhr schauen, 19:38 sehen, „Ach du Scheiße!“ denken. Ich glaub ich schau zu viel Nachrichten.

Zufrieden mit den (meisten) Texten, unzufrieden mit der Jury, eh alles wie immer. Schön wars mit euch, ich freu mich schon aufs nächste Jahr! #tddl

Dieses Gefühl, dass man unbedingt auf dieser nassen Wiese mit den Kühen drauf spazieren gehen möchte, hat man ja doch nur, wenn man im trockenen Zug sitzt.

Ganzen Vormittag Telefonstille. 15 Minuten ohne Telefon raus, zack, fünf Anrufe verpasst.

Schokolade mit dem Löffel essen ist ja auch ganz OK. #hitze

Mein Fitnessarmband will, dass ich heute noch 2 Stockwerke Treppen steige. Ich glaub ich geh runter und hol mir eine Pizza.

„Stört sie’s, wenn ich den Koffer da hin stelle?“
– „Na, solang er ned beißt…“

Im Zug ist es schon auch immer wieder lustig.

„Der Moment wo der könnt selbst in der Berge Kringel zieh.“
Nicht überprüfte speech2text-Notiz aus dem Jänner. Ich werd nie erfahren, was ich mir damit sagen wollt.

Die Mischung aus Eisdealern und Garnfärbern in meiner Instagram-Timeline bewirkt, dass mir neuerdings beim Anblick von Wolle das Wasser im Mund zusammenläuft.

Bestes Tonbandl ever: „Um unseren Kundenservice zu verbessern, stehen unsere Mitarbeiter derzeit nicht zur Verfügung.

– „Warum hast du nicht geschlafen?“
– „Ich war beschäftigt.“
– „Was hast du gemacht?“
– „Sorgen.

Ach dieses wunderbar lächerliche Machtgefühl, im Spotify Mix der Woche „[$Band] gefällt mir nicht“ zu drücken.

Oh, meine Lautsprecher sind ja gar nicht kaputt, das ist nur der #tatort Soundtrack! #phew