Kategorie: Gezwitschert

"Stört sie's, wenn ich den Koffer da hin stelle?" - "Na, solang er ned beißt..." Im Zug ist es schon auch immer wieder lustig.
"Der Moment wo der könnt selbst in der Berge Kringel zieh." Nicht überprüfte speech2text-Notiz aus dem Jänner. Ich werd nie erfahren, was ich mir damit sagen wollt.
Die Mischung aus Eisdealern und Garnfärbern in meiner Instagram-Timeline bewirkt, dass mir neuerdings beim Anblick von Wolle das Wasser im Mund zusammenläuft.
Bestes Tonbandl ever: "Um unseren Kundenservice zu verbessern, stehen unsere Mitarbeiter derzeit nicht zur Verfügung."
- "Warum hast du nicht geschlafen?" - "Ich war beschäftigt." - "Was hast du gemacht?" - "Sorgen."
Ach dieses wunderbar lächerliche Machtgefühl, im Spotify Mix der Woche "[$Band] gefällt mir nicht" zu drücken.
Oh, meine Lautsprecher sind ja gar nicht kaputt, das ist nur der #tatort Soundtrack! #phew
Ich bräucht jetzt echt einen Ethnologen, der mir die seltsamen Sitten dieses Stammes erklärt. #opernball
Ich wünschte ich würde vom Föhn auch einfach nur Kopfweh kriegen, anstatt Fernweh und Wanderlust und andere viel zu jugendliche Flausen.
Das ist nicht die Zukunft, die ich mir versprochen habe.
Heute Nachmittag 2 Stunden in Photoshop versunken, danach war draußen Schnee und im Hinterhof stand ein Kran. Bin jetzt verunsichert in Sachen Real Life.
"Und, was hast du heute so gemacht?" - "Tiefkühlpizza."
In Androids Speech2Text-Funktion wohnt ein verkannter Poet: "Selbst die Straßenbahnen in der Rehwiese wirken verschlafen." Remise wär wirklich nur halb so schön gewesen.