Kategorie: Anderswelt

Apokalyptisches Festival

Gut geschlafen, seltsame Träume. Nach einem Festival ein Klo gesucht, plötzlich ist das Haus ein Schlachtfeld. Als ich endlich ein Klo finde, ein riesiger, trümmerübersäter Waschraum eigentlich, lässt sich die Tür nicht absperren. Kein Licht. […]

Kaltes Weiß

Geträumt, ich würde jemanden bei einem Skirennen vertreten. Ich hasste alles, den Schnee, die Ski und die Menge, aber es war ein Freundschaftsdienst, und ich kurvte wenig elegant aber recht effektiv durch die Tore. Mein […]

Drinnen und draußen

In diesem Jänner schon 2 winzige Mäuse in der Stadt gesehen. In völlig verschiedenen Gegenden, am hellichten Tag. Frühere Mausbegegnungen gab es nur sehr selten, immer nachts, und dort, wo man sie erwartet, also etwa […]

“Roboterkatze. Mit Flügeln für alle Fälle.” (Fragment aus dem Traumtagebuch)

Picards Glatze

Heute geträumt, 4 Pesonen aus meinem erweiterten Freundeskreis hätten darüber diskutiert, wie Captain Picard wohl seine Glatze behandelt, dass sie immer so schön glänzt. Im richtigen Leben hätten zwei davon wohl nicht einmal gewusst, wer […]

“Mach das Fenster zu, sonst fliegen wieder die kleinen grünen Schweine rein und machen alles glitschig.” (aus meinem Traumtagebuch)

Alltagsgeschichten

Geträumt, ich wäre stundenlang wachgelegen. Danach vom eigenen Schnarchen aufgewacht. Das Schnarchen klang seltsam sanft und kam nicht aus dem Hals, der mir sonst immer weh tut, wenn ich schnarche (meist in Schnupfenzeiten), sondern von […]

Heute geträumt, die Chinesen wären einmarschiert. Danach hat meine Nachbarin einen Wurf Katzen geboren. Hm. Vollmond istdoch schon vorbei?

Opernball mit Flugshow

Knapp vor dem Aufstehen von einem Open-Air-Opernball geträumt, auf der Ringstraße, gleich vor dem Parlament. Die Debütantenpärchen sehr elegant wenn auch leicht glitzernd, während ihnen künstlicher Nebel um die Beine wallte. Wunderbar, das muss ich […]

Falsch verdächtigt

Vom Berg und an der Autobahn entlang mit den Fahrrädern, seltsam bullige BMX-Dinger sind das. Jemand steigt zu mir auf und ich brettere den Abhang hinunter, bremsen oder nicht bremsen? Als ich mich entschieden habe, […]

I’m going home, Ma (9. Jänner)

So ein geschedulter täglicher Eintrag muss ja nicht nur anderweitiges zusammenfassen, sondern bietet auch Raum, das zu erzählen, wofür tagsüber nicht genug Zeit oder Muße war. Neuer Gedanke. Hm. Zum Beispiel die Fortsetzung der Post-Geschichte. […]

Rainhard Fendrich in Lederhosen

In wenig vorteilhaften Lederhosen, ehrlichgesagt. Aber wie sollte ich ihm das sagen, ohne seine sensible Künstlerseele zu verletzen? Wir saßen an der Einfassung eines schönen, runden Springbrunnens in einem großen, gepflegten Garten, der eigentlich nur […]

Schnee, Salami und Jazz

Heut Nacht geträumt ich ginge durch einen Schneesturm. Es war furchtbar kalt und wurde immer kälter. Vor lauter Kälte aufgewacht und festgestellt, dass ich es irgendwie geschafft hatte, beide Decken von mir zu stoßen – […]

Halle sechs – eins

Halle sechs – eins war ein dominanter Begriff in einem Traum letzte Nacht, der mir wieder einfiel, als ich daran dachte, dass der Sufi mich sicher demnächst wieder fragen würde, ob ich nichts bloggenswertes geträumt […]

Versprecher

“Das fällt dann auch nicht mehr ins Gesicht.” ließ mich Grinsen, ins Gesicht gefallen ist mir dabei zum Glück nichts. Aus irgendeinem Grund fiel mir beim Grinsen der heutige Traum wieder ein, in dem der […]