Manchmal wünschte ich, ich hätte die Browsercam nie kennengelernt. Konqueror und Safari 1.x interpretieren prozentuale Breitenangaben falsch anders, der 5er-Mac-IE kennt kein overflow: hidden und scheint die Breiten auch noch etwas anders zu berechnen als seine Windows-Brüder, und was der Vierer-IE alles (nicht) macht, will ich hier nicht mal anfangen auzuzählen. Opera 7.54 schafft es nicht, die Breiten bei kleinerer Auflösung richtig zu interpretieren (alle anderen Browser sowie die 8er-Version haben damit keine Probleme).

Das alles bei einem validierten Stylesheet, natürlich.

OK, auf veraltete und 0,5-Prozent-Browser wird gepfiffen – aber Safari hat immerhin 7% in meiner Statistik. Hrmpf. Den werd ich wohl noch zähmen müssen.