Der Ablauf eines geselligen Abends


  1. Widerwillen, das Gefühl, nicht dazugehören zu wollen aber zu müssen
  2. Sich in Diskussionen verlieren, die schon hundert Mal da waren. Unnötig.
  3. Mit Musik und Bier in der Gesellschaft aufgehen, kollektiver Schwapp (kurz, bestenfalls 1 Stunde)
  4. Rausfallen aus 3.),  die “Was mach ich noch hier?”-Phase
  5. Der unvermeidliche besoffene Philosoph erscheint & labert mich voll. Fluchtinstinkt.
  6. Aufbruch gegen Widerstand der zurückbleibenden. Klare Nachtluft. Große Erleichterung.
[geschrieben im Kuhstall, Gossensaß]

 


Schreibe ein Kommentar.