Mozilla ist hier soeben zum Standardbrowser erhoben worden. (Nachdem er monatelang ein Schattendasein als Seitentester geführt hat – naja, manchmal funkt es eben erst beim 100. Blick). Vielleicht freunde ich mich auch noch mit dem Newsgroup-Window an, dann kann ich den alten Agent auch schmeißen.

Clippy dagegen ist heute geflogen und wieder durch das gute alte Clipmate ersetzt worden. Nicht immer zahlt sich die Experimentierfreude auch durch gesteigerte Effizienz aus.

Und dann, das hat zwar nix mit meinem Desktop zu tun aber ist auch irgendwie technisch, bin ich innerhalb einer Woche schon zwei Mal bei ebay überboten worden – von Leuten, denen es offenbar nichts ausmacht, für ein Produkt einen höheren Preis zu bezahlen, als man im Handel kriegen kann. Hm. Können die keine Preise nachschlagen, oder ist das Auktionsfieber wirklich so gefährlich? (Ja, es geht natürlich um die da).