Die kleinen Dinge, die, die ich nie vergessen will und doch immer vergesse, wie zum Beispiel diese zwitschernden Dämmerungsvögel, die nachts bei der Ankunft des Flugzeugs zu Hunderten um die Lampen schwirren, zwitschernd. Wie hoch die Gehsteige hier sind. Wie müde man wird nach einem ganzen Tag im Freien, die ersten paar Mal, bis man es wieder gewohnt ist.

Der Sand, der überall hineinkriecht. Es ist ganz etwas anderes, zu erzählen, dass dieser Sand überall hineinkriecht, als es zu erleben. Erzählt man es, klingt es lästig, erlebt man es ist nur normal und vertraut.

Die Miltärjungs, die gar nicht militärisch wirken sondern sehr nett und ein bisschen cool. Der kleine Chef in der Kabine, wo man täglich den Pass abgeben muss, der jeden einzelnen nach Name, Nationalität und Geburtsjahr fragt, bevor er Zutritt zu den Pässen gestattet, was seinem Untergebenen, der täglich da ist, sichtlich peinlich ist.