Gute Vorsätze

Erstmal die Post geholt, dann auch noch Staubsaugersäcke. In der Wohnung sinnend auf den Stapel von Rechnungen, Mahnungen und nichtfinanziellen Forderungen gestarrt, meinem Email-Programm eine Weile beim Sortieren von 1600 incoming Mails zugesehen, gute Musik aufgedreht, dann begonnen, die Taschen auszupacken. Die Wäsche, auch die saubere, hat diesen speziellen, keineswegs unangenehmen “anderswo”-Geruch. Aus der weniger sauberen rieselt feinster Saharasand. Mir ist kalt. Die Salzmandeln schmecken nach getrockneten Tränen.