in der Luft


Frühlingslufttag & vielleicht werde ich alt oder was immer da in der Luft liegt: An jeder Ecke lauert eine Erinnerung, freundlich aber sprungbereit. Hier ein Cafe, dort eine Parkbank, staubig ist die Stadt und die wenigen Passanten laufen noch in Wintermänteln herum, ein bisschen freundlicher wird es rund um die UNI. Am liebsten aber ist mir die Gegend um den großen Markt, Tristessa in Technicolor, es ist zu spät für einkaufende Hausfrauen, zu früh für flanierende Studenten, am späten Vormittag gehört dieses Viertel den gescheiterten Existenzen, den verlorenen Seelen, sie passen genau in diesen Tag, in diese Stadt so wie sie da liegt: Ungeschminkt im grellen Sonnenlicht.


Schreibe ein Kommentar.