Mal eben Linux gebootet und mit einer einzigen → kryptischen Kommandozeileneingabe die Dateien losgeworden, die Windows partout nicht freigeben wollte, obwohl ich sie definitiv nicht mehr brauche (und das System auch nicht). Mit einem tiefen Seufzer wieder zu Windows zurückgekehrt und mich gefragt, wann es endlich professionelle Grafik- und Videobarbeitungssoftware für den Pinguin geben wird. (Jaja, Gimp wird besser, aber noch reicht’s nicht ganz). Ich hätte definitiv lieber ein System, dem ich sagen muss, was es tun soll, als eins, das versucht, meine Absichten zu erraten und dabei in 50% der Fälle falsch liegt.