darf ich Dir Mal kurz das Internet erklären? Es ist groß, es ist weit, es ist zwar möglicherweise nicht unendlich, aber doch sehr ausbaufähig. Daher nimmt diese unnötige Seite hier keinen ernsteren und wichtigeren Themen den Platz weg, und sie kostet auch niemanden wertvolle Arbeitszeit, die er besser verwenden könnte, denn niemand wird gezwungen, hier mitzulesen. Wenn dir die peinlichen Tagebücher von 16-jährigen schon dermaßen zum Hals heraushängen, dass es wehtut (schräge Metapher, übrigens), und deine Hoffnung, dass sogenannte erwachsene Menschen etwas Besseres zu tun haben auch hier kläglich enttäuscht wird, dann schlag die Wirtschaftswoche auf und tritt dem Ernsthaftigkeitsverein bei, weil Fasching ist jetzt eh vorbei. Deine Frage, wen diese Banalitätstexte und Linkansammlungen um alles in der Welt denn interessieren sollen, hätte ich möglicherweise auch, wie so eindringlich in der Schlusszeile verlangt, ernsthaft überdacht und per Email beantwortet; da aber bereits die ebenfalls verlangte Empfangsbestätigung als unzustellbar zurückkam, landet meine Antwort hier:

Mein Leben. Mein Weblog. Meine Site.

Alles klar?