falls es dich entgegen meinen Vermutungen doch geben sollte, bitte denk daran: Ich bin keine Kaulquappe. Auch kein Fisch. Ich bin ein Mensch, das sind die mit den zwei Beinen und den komischen Ideen. Würden mir ob der derzeitigen Wetterlage plötzlich Kiemen wachsen, dann würde das ziemlich komisch aussehen. Zwar sehe ich ein, dass jemand […]

falls es dich entgegen meinen Vermutungen doch geben sollte, bitte denk daran: Ich bin keine Kaulquappe. Auch kein Fisch. Ich bin ein Mensch, das sind die mit den zwei Beinen und den komischen Ideen. Würden mir ob der derzeitigen Wetterlage plötzlich Kiemen wachsen, dann würde das ziemlich komisch aussehen.

Zwar sehe ich ein, dass jemand wie du ob der seltsamen Ideen der Zweibeiner von einer gerechten Wut befallen werden kann, und dass die Lust, Dinge und Leben zu zerstören, manchmal überhand nimmt. Geht mir ja auch nicht anders; allerdings habe ich eine solche Lust aus Mangel an Gelegenheit bislang noch nicht ausgelebt.

Aber lass dir einen guten Rat geben: Auf die Art wirst du nichts verändern. Im Gegenteil.

Ich würde als Therapie 40 Tage Trockenheit und Hitze empfehlen. Das soll schon so manchen Propheten auf den rechten Weg geführt haben; vielleicht wirkt es ja beim Rest der Menschheit auch.

Ich würde mich freuen wenn du, falls es dich tatsächlich geben sollte, meinen Vorschlag wohlwollend prüfen wolltest. Danke.

 

[Alte Kommentare]Es ist schon mühsam…

…es allen zu richten und dann auch noch einigen Dauernörglern im Detail verklickern zu müssen, nach welchem Plan man vorgeht. Also noch Mal im Klartext: Wenn Ich zur Abwechslung einmal die Sonne auf Euren Hintern scheinen lasse, dann passiert das nicht, weil Ich gerade Euch ein bisschen Bräune gönne, sondern weil das in diesem Moment für die Gesamtheit von Raum und Zeit eben gerade das Beste ist. Ein Beispiel: Die drei Tage Dauerregen im nördlichen Salzkammergut in der ersten Juliwoche des Jahres 1976 hatten nichts mit einer Egalisierung der dort übrigens viel zu gut laufenden Tourismusbranche zu tun, sondern werden über Umwege, die Ihr Flachhirne niemals checken werdet, am 22.6.2437 auf dem südlichen Kontinent des vierten Planeten in einem Sonnensystem, das Ihr bis dahin noch immer nicht entdeckt haben werdet, für wichtige Verbesserungen sorgen. Und das wiederum…, aber was red ich mir da eigentlich den Mund fusslig? Spannt die Regenschirme auf und hört endlich auf zu glauben, dass die Erde im Mittelpunkt der Welt steht. Hab noch zu tun. So long, Euer “Höheres Wesen”

Trurl, 11.08 18:52

Verzeihung vielmals…

…da ist wohl der Globo-Zentralismus mit mir durchgegangen. hm. Political Correctness ist wirklich schon sehr schwierig geworden, die Tage.

Also, Nix für ungut.

Ähem, aber… vergisst du nicht die kleinen roten 5-Beiner, auf dem Dodekaeder-Planeten gleich rechts hinterm Sirius? Die würden doch, oder seh ich das falsch, von einem kleinen feinen Spätsommer hier & jetzt recht zügig profitieren, oder… hab ich da jetzt etwas durcheinandergebracht?

Chronistin, 11.08. 21:07

Nicht denken, sondern glauben und vertrauen…

…denn bitteschön, wo kämen wir (also Ich) denn da hin, wenn jeder Gottes Plan durchschauen würde? Und überhaupt habt ihr jetzt offiziell sowieso Hoch -und nicht Spätsommer! Wohl schon länger nicht auf den Kalender geschaut?! Mag ja sein, dass die 5-Beiner ihre Erdbebensituation so besser in den Griff bekommen würden, aber die Rückwirkung auf die Darmflorabakterien der Springfüßler von 51 Pegasi C hätte eine verheerende Folge für die Entwicklung der poetischen Philosophie einer Rasse im Virgo-Haufen, die erst in 589 Millionen Jahren entstehen wird und für die ich mir daher noch keinen Namen ausgedacht habe. Jedenfalls werden diese Typen immerhin 22 Galaxien mit ihren (mir durchaus bekömmlichen) Lebensweisheiten missionieren und es wäre doch irgendwie schade, das wegen eines sonnenreichen Spät-(=Hoch)sommers im östlichen Österreich des Jahres 2002 zu riskieren. Oder?

Trurl, 11.08. 21:54

na dann… äh… na gut…

*grübel* wie kann ich es bloss überzeugen, dieses…hm…höhere wesen *sehnsüchtignachsonneschielt*

Chronistin, 11.08. 23:51