Manchmal wundere ich mich, dass ich mich noch wunder’


Wie schon hier in den Kommentaren bemerkt, lasse ich beim Dahinarbeiten ganz gern den Fernseher hinter mir dahinquasseln. Heute plätscherte auf diese Art das ZDF-Mittagsmagazin an mir vorbei. Der Zufall wollte es, dass gerade zum Eintreffen des Studiogastes der Kaffee aus war, ich also neuen machte und den Geschehnissen auf dem Bildschirm etwas mehr Aufmerksamkeit schenkte als sonst.

Der Studiogast war – anläßlich der über ihn erschienen Biographie – Christian Anders, und ich ließ mich von der eingespielten Melodie daran erinnern, wie sehr ich meinen Eltern damals mit meiner Vorliebe für “Es fährt ein Zug nach Nirgendwo” auf die Nerven gegangen war. (Zu meiner Entschuldigung: Ich war wirklich noch sehr klein.) Aus der Küche hörte ich bruchstückhaft Weiteres, von Reisen nach Indien und leben im Tempel (naja, wohl eher im Kloster…), Sitarspiel (nicht uninteressant) und dass der hoffnungsfrohe Esoteriker auch selbst einige Bücher geschrieben habe. Ja, beantwortete er – sehr ernst – eine diesbezügliche Frage der Moderatorin, es gelte, die Menschheit über diverse Irrtümer aufzuklären. So sei zum Beispiel die allgemeine Annahme, der Mensch stamme vom Affen ab, völlig verkehrt, in Wahrheit stammt natürlich der Affe vom Menschen ab. Das und noch mehr könnte man in seinen Büchern nachlesen.

Die Moderatorin, offenbar gut auf Pokerface geschult, zuckte mit keiner Wimper, sondern bat ihn, eins seiner Lieder anzuspielen. Worauf ich eilends umschaltete und zu anderem Nachrichtengeplätscher wieder konzentriert weiterarbeitete.

Die Sache mit dem Affen blieb aber irgendwie in meinem Unterbewusstsein hängen. Ich überlegte, wie man eine so abstruse Theorie wohl begründen mochte. Zwar deutet [Vorsicht, Satire!] die derzeitige Entwicklung der Menschheit durchaus auf eine gewisse Degeneration hin, aber bis zum Affen müsste es evolutionstechnisch dennoch noch einige hundert Jahre dauern. Ich warf also einen Blick auf die angegebene Webseite. Dort fand sich zwar nichts Näheres zu den Affen, dafür aber andere sensationelle Informationen. Dass Herr Anders die Sache mit dem WTC vorhergesehen hat, zB (wieso hat er das denn nicht vorher gesagt?). Wer der nächste Papst wird (ein Italiener. Wow. Den letzte Nicht-Italiener vor dem amtierenden Papst gab es, wenn ich mich recht entsinne, irgendwann im 16. Jahrhundert). Und Ähnliches mehr.

Dass man mit solchem Unsinn offenbar gut Geld machen kann, sollte mich eigentlich nicht mehr verwundern. Tut es aber doch, jedesmal wieder.

[Edit] Dass seine neue CD Tief in Dir heißt, ist darauf ja Zuckerguss. (Letzteres via E-Mail, Urheber bleibt auf Wunsch anonym)


Schreibe ein Kommentar.