Es sind Tage wie diese, an denen ich das DailyNews Business doch ein bisschen vermisse, auch wenn ich genau weiß, warum ich es hinter mir gelassen habe. Ob man sich mit erschreckenden und verblüffenden Nachrichten in aller Ausführlichkeit (wenn auch nicht Ruhe) und mit der Fülle alle internationalen Agentur-Ressourcen beschäftigen kann, oder ob man sich einzelne Informationshäppchen mühsam zwischen den Anforderungen eines völlig anders fokussierten Arbeitstages zusammensuchen muss, macht einen deutlichen Unterschied in Sachen Tiefen-Verständnis.

Mittlerweile habe ich einiges nachgelesen, Köhler abgehakt, und die Sache mit dem Schiff möchte ich ganz unjournalistisch zusammenfassen:
Ein Hilfs-Schiff entern? In internationalen Gewässern? Und dabei scharf schießen? Auf internationale Begleiter? Seid ihr eigentlich noch ganz dicht?