Ich würde das da eher Kunst nennen. Und die ist bekanntlich frei. Nieder mit der katholisch-bigotten Pseudomoral! (Und wie ihr alle ohnehin wisst, bin ich nicht nur weiblich, sondern auch reichlich efrauzipiert.)