Der November ist ja, wenn man eine gern-und-viel-Schreiberin ist, eine wunderbare Zeit. Nanowrimo, der mittlerweile sehr internationale “National Novel Writing Month”, bringt Schreiberlinge und -innen in einträchtigem Dauerstress zusammen. Nach jahrelangem Zögern habe ich es 2008 erstmals wirklich probiert – und geschafft! Das Ergebnis von damals liegt heute noch in der Schublade, um zusammen mit dem Ergebnis von 2009 eines Tages vielleicht einen wirklich prächtigen Agentenroman abzugeben. 2010 habe ich es mit einer Stream-of Consciousness-Schiene versucht und bin kläglich gescheitert. 2011 habe ich es wieder mit demselben Ansatz versucht und bin stattdessen in ein Fantasy-Science-Fiction-Ding abgedriftet, das hoffentlich niemals das Licht irgendeiner Leserschaft erblickt. 2012 war ich viel zu sehr mit dem Rest des Lebens beschäftigt, um es auch nur zu versuchen.

Und jetzt schreiben wir das Jahr 2013, und ich würd so gern, aber ich habe schon wieder nicht so richtig Zeit. Als kleinen Kompromiss habe ich beschlossen, als Nano-Rebel dieses Blog wieder auf Kurs zu bringen. Mein persönliches Ziel in diesem November sind 50.000 Wörter für das Sturmwarnung-Journal – nicht alle neu, sondern auch alte Einträge neu verschlagwortet und in die neue Ordnung eingefügt. Aber, mindestens, jeden Tag ein frischer neuer Eintrag. Mit Worten (und nicht nur den von mir in letzter Zeit so sehr geliebten Fotos).

Dafür gibt es täglich einen neuen Blogbeitrag, entweder zu einem Thema oder schlichtes “tageblogging”. Und einen zweiten Beitrag für den Daily Wordcount, der die aus der Versenkung geholten Beiträge listet (selbst aber nicht zum Wordcount gehört und nach 24 Stunden verschwindet). *

Insgesamt hat das natürlich mit dem klassischen Nanowrimo wenig zu tun, denn weder geht es um einen Roman, noch werde ich 50.000 Wörter neu schreiben. Aber es ist eine harmlose Herausforderung, die ich wirklich gut brauchen kann.

* Aus praktischen Gründen verzichte ich nach reiflicher Überlegung (sprich: spontaner Unlust) auf den Wordcount (weil man als Rebelle ja eh nicht validiert) und verspreche nur täglich einen neuen Wortbeitrag – und eine Gesamtliste der abgestaubten – hier.