Kaum hat man es geschafft, sich wirkungsvolle Strategien gegen die aalglatten Telefon-Marketing-Stimmen zuzulegen, popppt eine neue Belästigung aus dem Hörer: Die Qualitätsmanager. “Guten Tag, ich bin von der Firma XY, Sie haben vor [adequate Zeitspanne einsetzen] unsere Hotline angerufen/um mehr Informationen zu Blabla gebeten/eine Pizza bestellt. Wir möchten nun feststellen, wie Sie mit unserem Service zufrieden sind. Bitte vergeben Sie auf die folgenden Fragen eine Bewertung nach dem Schulnotensystem…”

Nein, mach ich nicht. “Wenn ich mich beschweren wollte, dann hätte ich das getan. Wenn Sie nichts von mir hören, können Sie davon ausgehen , dass alles in Ordnung war. Bitte rufen Sie mich nie wieder an.” Klick.

Ich weiß auch nicht, was mich mehr aufregt: Dass in meinem Telefonhörer immer öfter wildfremde Stimmen auftauchen, oder diese unterschwellige “Vernadern Sie ihren Pizza-Zusteller, wenn er drei Minuten länger braucht”-Aufforderung. ‘dammtnochmal. Als ob wir keine anderen Probleme hätten.

Mist, jetzt ist mir glatt die zweite Hälfte der Pizza kaltgeworden.