Schreiben


Eben auf Arte sowas wie ein Themenabend zu “Schreiben”. Da fiel der Satz “Wir schreiben, weil wir schreiben müssen”. Das ist natürlich völliger Unsinn. Mit dem Schreiben ist es eher so wie mit dem Zähneputzen: Man kann es auch ohne weiteres bleiben lassen, wenn man mit den Konsequenzen klarkommt.

[Alte Kommentare, rübergerettet]

Konsequenzen?
Also, ich habe mir aus pubertärem Protest so an die zehn Jahre die Zähne nicht geputzt und die Konsequenz war, dass mein Zahnarzt mich immer für meine schönen Zähne gelobt hat.
BTW vertrete ich die Meinung, dass sich die offizielle Haltung zum Zähneputzen sehr gut mit jener zur Gefährlichkeit von Marihuana vergleichen lässt.
Trurl, 30.11 14:21

Zähneputzen?
“Putzt der Tiger sich die Zähne?”
Soll Mao mal gefragt haben. Nun ja. Die Frage ist jetzt noch, warum Du das Zähneputzen – wenn ich richtig deute – wieder aufgenommen hast.
mv, 30.11. 14:44

Ich seh da keinen Widerspruch
Es gibt ja auch Leute, die sehr gut leben, ohne zu schreiben…
abgesehen davon bestätigt dein beitrag meine langgehegte vermutung, dass meine nicht besonders robusten zähne eher von den Genen kommen als davon, dass ich nur 2x am Tag putze & nicht nach jeder Mahlzeit, wie mein zahnarzt mir immer wieder nahelegt.
Chronistin, 30.11. 15:47


Schreibe ein Kommentar.